GS-Sippersfeld.de

Grundschule Sippersfeld Rheinland-Pfalz

Während sich Kinder in Mosaik-Projektgruppen auf vielfältige Art und Weise in den Klassen beschäftigen,
arbeiteten andere draußen an der Verschönerung des Schulhauses und -geländes. 
Dabei wurde auch die betonierte Rohform unserer Mosaikbank sauber
ver- und "herausgeputzt" - nun ist sie bald bereit für das erste Mosaiksteinchen!
Bunte Aussichten!!!


Bald folgen noch weitere Bilder!

 

 

Endlich - unser Mosaikprojekt hat begonnen und damit auch die Arbeiten an unserer Mosaik-Bank unter der Anleitung von Bunte Welten  und hk-skulpturen.de ! Bei herrlichem Frühsommerwetter kostete die Erstellung der Rohform zwar einiges an Schweiß und Anstrengung, doch Spaß, Motivation und gute Laune im Helferteam überwogen und ließen die Betonarbeiten beschwingt von der Hand gehen. Die Schulgemeinschaft bedankt sich ganz herzlich bei all denen, die mit angepackt haben, und freut sich schon riesig auf Tag 2 des Projektes: Morgen wird die Rohform verputzt, während die Projektgruppen mit ihren Lehrkräften an den unterschiedlichen Projektstationen arbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Projektidee - bitte anklicken zum Vergrößern!

 

Wir sagen Danke!

Unser Zirkusprojekt ist beendet.

In fünf Tagen sind aus Schülern kleine Artisten geworden, die Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrkräfte und Freunde in einer fulminanten Abschluss-Show in ihre bunte Zirkuswelt entführt und einzigartige Kunststücke gezeigt haben. Keiner blieb zurück, jeder Einzelne hatte während des Projektes ausreichend Gelegenheit, seine eigenen Stärken zu entdecken und die der anderen Akteure zu bestaunen. Dabei wurden Grenzen überwunden, physische und psychische Kräfte entdeckt und gestärkt, Herausforderungen angenommen, Emotionen gelebt und Gemeinschaft gestärkt.

Unser besonderer Dank gilt den Akteuren des Zirkus Baldini, die mit hervorzuhebender Professionalität, vor allem aber auch mit ihrer herzlichen und unvergleichlich motivierenden Art eine Atmosphäre geschaffen haben, in der sich jedes Kind wohl gefühlt hat und über sich hinauswachsen konnte.

Ein herzliches Dankeschön gilt zudem den Mitgliedern des Fördervereines der Grundschule Sippersfeld, die durch aktiven Einsatz und finanzielle Unterstützung Projekte dieser Art überhaupt erst ermöglichen.

Nicht zuletzt bedanken wir uns bei der Gemeinde Börrstadt und Bürgermeister Martin Fattler für den perfekten Veranstaltungsplatz – besser hätten die Bedingungen für unser Zirkusprojekt nicht sein können! Dass wir gemeinsam mit dem Zirkus Baldini eine Woche lang in Börrstadt gastieren konnten, haben wir auch der Bereitschaft der Familien unserer kleinen Zirkusartisten zu verdanken, die den in manchen Fällen notwendigen Transport der Kinder organisiert haben. Ein herzliches Dankeschön auch dafür - ebenso für die Hilfe einiger Eltern und Freunde, die das Zirkusteam nach der Vorstellung tatkräftig beim Abbau unterstützt haben.

Eine glanzvolle, faszinierende und aufregende Projektwoche geht zu Ende – von den außergewöhnlichen Eindrücken werden alle Mitglieder der Schulgemeinschaft noch lange profitieren.

Die große Generalprobe

Zum letzten Mal trafen wir uns heute Morgen bei Sonnenschein zum Proben in Börrstadt. Bevor die letzte große Probe losgehen konnte, wurden wir mit dem Ablauf der Show vertraut gemacht und dann hieß es: Warten auf die ersten Zirkusgäste. Schließlich wurde das Gelernte heute Morgen zum ersten Mal vor Zuschauern aufgeführt. Die ließen auch nicht lange auf sich warten. Zur Generalprobe kamen der Kindergarten aus Börrstadt, der Kindergarten aus Steinbach und der Waldkindergarten. Zusammen mit den Kindergartenkindern konnten die Artisten, die nicht gerade in der Manege auftraten, schon einmal die komplette Show von den Zuschauerplätzen aus bewundern. Auch Lichteffekte, Nebel und Musik durften heute Morgen nicht fehlen und ließen uns erahnen, was wir heute Nachmittag erwarten dürfen.

Die Spannung steigt!

Mit einer gewissen Routine in den nun schon bekannten Abläufen begann der vierte und leider schon vorletzte Tag unserer Zirkusprojektwoche. Nach der allmorgendlichen Besprechung unterm Zirkuszelt gab es dann aber einen gravierenden Unterschied: Anders als an den beiden vorangegangenen Trainingstagen, übten die kleinen Artisten nun nicht gruppenweise an ihren Darbietungen, sondern heute, einen Tag vor unserer großen Vorstellung, wurde der gesamte Ablauf einmal komplett durchgespielt. Das hieß: ‚Manege frei‘ für Ponys, Hunde, Jongleure, Akrobaten und Co.

Auch am dritten Tag unserer Zirkus- Projektwoche hieß es heute Morgen wieder:
Manege frei für unsere kleinen Zirkuskünstler!
Alle trafen sich wieder mit strahlenden Gesichtern um 8:30 Uhr zum gemeinsamen Beginn im Zirkuszelt. Nachdem alle vom Zirkusteam begrüßt und mit dem Ablauf des heutigen Tages vertraut gemacht worden waren, ging es auch schon mit den Proben weiter.

Die Proben beginnen!

Nach dem erlebnisreichen Auftakt unserer tollen Zirkus-Projektwoche starteten die Grundschulkinder mit ihren Lehrkräften erwartungsvoll in den Dienstag und ließen sich auch vom wolkenverhangenen Himmel nicht die gute Laune verderben.

Manege frei!

Bei strahlendem blauem Himmel und Sonnenschein starteten die Kinder und Erwachsenen der Grundschule Sippersfeld heute in die Projektwoche mit dem Zirkus Baldini.

Jedem Kind seine Kunst

Unser Stühleprojekt in den zweiten Klassen

Zum Ende des Schuljahres durften die Kinder der 2. Klassenstufe noch einmal etwas ganz Besonderes erleben. Unter der Leitung der Bad Kreuznacher Künstlerin Sonja M. Welp gestalteten sie in der Zeit vom 06.06. bis 17.06. aus alten Holzstühlen farbenfrohe, originelle und besondere Kunstwerke. Schon Tage vorher wurden die Möbel von den Eltern in die Schule gebracht und warteten jetzt auf ihren großen Einsatz. Frau Welp erklärte den Kindern anschaulich, wie aus ihren Entwürfen, welche die Kinder von ihrem Stuhl mit Bunt- und Filzstiften selbst anfertigten, ein Kunstwerk entsteht.

Wie schmeckt Afrika?

Auch wenn unsere Trommelprojektwoche mit der großen Reise nach Tamborena am vergangenen Freitag ihren Abschluss gefunden hatte, ließ das Thema Afrika uns Viertklässer und Lehrkräfte nicht los. Mit einer kulinarischen Überraschung wollten Frau Malo und Frau Böhr uns am letzten Schultag vor den Osterferien (17.03.16) einen Einblick in die afrikanische Küche geben: Ugali mit Sukuma Wiki stand auf dem Speiseplan.