GS-Sippersfeld.de

Grundschule Sippersfeld Rheinland-Pfalz

Eröffnung des Sippersfelder Insektenhotels an der Mosaik-Grundschule

Nachdem in den letzten Wochen alle JUNGen und ALTen Helfer fleißig waren, wurde das Insektenhotel am Freitag, den 28.09.2018 bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel feierlich eingeweiht. Dazu hatten sich neben der Schulgemeinschaft - bestehend aus Schülern, Eltern und Kollegium - sowie den Kooperationspartnern von "Jung trifft Alt" auch die Bürgermeister Herr Jacob, Herr Kolb und Herr Fattler versammelt.

Pünktlich um 10.30 Uhr setzte die Musik ein. Mit dem Lied „Karl, der Käfer“, vorgetragen von den Viertklässlern, entstand zunächst eine etwas nachdenkliche Stimmung, die aber zugleich die Notwendigkeit von Naturschutz hervorhob. Die stellvertretende Schulleitung Frau Malo griff diese Problematik in ihrer Begrüßungsrede auf und wies darauf hin, dass eine Erziehung hin zu einem respektvollen Umgang mit der Natur einen immens wichtigen pädagogischen Bildungsauftrag darstellt. Im Anschluss erklärten die Drittklässler in einem Gedicht, über welche Ausstattung das Insektenhotel verfügt und welche tierischen Bewohner es damit besonders anspricht. Den Schlusspunkt der offiziellen Begrüßung bildete ein Meer aus Blüten, mit dem die Kinder das Insektenhotel einweihten.

Ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee, Apfelschorle und Kuchen rundete den gelungenen Vormittag ab, bevor die Kinder in ihre wohlverdienten Ferien entlassen wurden. Die Ankunft der ersten Hotelgäste wird mit Spannung erwartet.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfer & Gönner, an alle Kuchenbäcker, Spender und Künstler, die keine Zeit und Mühe gescheut haben, unser kleines Fest zu etwas ganz Großem zu machen - wie diese mit viel Liebe und künstlerischem Geschick gefertigte Torte beweist.

 

Die 4a und die 4b auf großer Reise

Am Mittwoch, den 29.08. 2018 versammelten sich die Kinder der beiden vierten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Horr und Frau Krauß am Bahnhof in Winnweiler, um sich gut gelaunt und voller Tatendrang auf Klassenfahrt zu begeben. Kurz vor 9 Uhr saßen alle aufgeregt im Zug Richtung Bacharach. Nach einem kurzen Aufenthalt zum Umsteigen in Bingen kamen wir nach ca. 1,5 h in Bacharach an. Dort wartete bereits ein Kleinbus auf uns, der unser Gepäck zur Jugendherberge bringen sollte. Wir selbst begaben uns zunächst zu einem Spielplatz direkt am Rhein, um unser Frühstück einzunehmen und uns für den anstrengenden Weg zur Burg Stahleck zu stärken. Nach einem kurzen Spaziergang entlang des Rheins und einem ersten Beschnuppern der gemütlichen Kleinstadt erklommen wir motiviert die ersten Stufen, um alsbald festzustellen, dass diese gar kein Ende zu nehmen schienen. Doch nach  unglaublichen 363 Stufen hatten wir es geschafft und betraten den Innenhof der Burg, von dem aus wir eine wundervolle Aussicht auf den Rhein hatten. (...)

Jung trifft Alt an der Mosaik-Grundschule Sippersfeld

                                                                                 

   

   

„Jung trifft Alt“ ist ein Projekt, das sich als Folge der Sippersfelder Dorfmoderation gebildet hat. Eine erste Kooperation fand am Montag, den 3.9.2018 an der Mosaik-Grundschule statt. Dabei trafen die JUNGen Schülerinnen und Schüler die  "ALTen" (:-) ehrenamtlichen Helfer Frau Heiler, Frau Hassenzahl, Frau Hüniger, Frau Kolb und Herrn Bremer. Ziel war und ist es, den Kindern die Tierwelt der Insekten ein wenig näher zu bringen und ihnen Freude am gemeinsamen Naturschutz zu vermitteln. Dazu sollte beim Rohbau eines neu auf dem Schulgelände errichteten Insektenhotels der Innenausbau gestaltet werden. Im Vorfeld hatten die Kinder sehr fleißig allerlei Naturmaterialien wie Fichten- und Kiefernzapfen, Stroh, leere Schneckenhäuser, Äste und Rinde gesammelt. Nun malte die erste Klasse Tontöpfe bunt an und beklebte Dosen mit farbigen Stoffbändern. Die Klassen 2a und 2b befüllten Dosen und Tontöpfe mit  Schaf- und Hanfwolle, Bambusstäben und Schilf. Die Drittklässler hatten die Aufgabe, ein „Zimmer“ des Insektenhotels mit Lehm auszustatten. Die vierten Klassen befüllten Holzkisten mit den gesammelten Materialien, versahen sie mit Maschendraht und stellten sie in die einzelnen Fächer des Holzgerüstes.

In Kürze wird der Förster Herr Gass noch einige Baumscheiben für das Hotel zur Verfügung stellen; zudem sind noch eine bienenfreundliche Bepflanzung - z.B. mit Lavendel - sowie eine Insektentränke geplant. Dann steht dem Einzug der Insekten in ihre neue Behausung nichts mehr im Wege und wir sind gespannt, welche Tierchen wir bald beobachten können. Mit etwas Glück haben es sich schon ein paar erste Bewohner bis zur offiziellen Einweihung am 28.9.2018 um 10.30 Uhr in ihrem neuen Hotel gemütlich gemacht.

 

 

 

 

 

 

Phänomenaler Erfolg  beim Spendenlauf

Alle Teilnehmer und Helfer haben es erlebt und wissen es bereits:
Der Spendenlauf unserer Mosaik-Grundschule war rundherum ein großer Erfolg.

Bei einer angenehm kühlen Temperatur und frischer klarer Luft versammelte sich am Mittwoch, den 9.5.2018, unsere kunterbunte Schulgemeinschaft, alle Kinder, das Kollegium sowie zahlreiche Eltern und sonstige Helfer und Interessierte morgens ab etwa 8.00 Uhr am Parkplatz des Retzbergweihers in Sippersfeld. Campingtische und –stühle, erfrischende Getränke und energiespendende Snacks wurden angeschleppt und jede Klassenstufe errichtete damit rund um den Weiher eine eigene Station.

Gegen 8.30 Uhr versammelten sich alle Läufer am Startplatz in der Nähe der Hütte zu einer freudigen Begrüßung. Nach einer kurzen Ansprache mit motivierenden und herzlichen Worten unserer stellvertretenden Schulleitung Frau Malo war es dann endlich soweit: Viele Kinder konnten es schon kaum erwarten - das Startkommando ertönte und nun hieß es „Schritt für Schritt“ Spenden zu sammeln für unser Mosaikprojekt. Im Sportunterricht hatten alle bereits besprochen, wie wichtig es ist, bei einem Ausdauerlauf die Kraft einzuteilen. Die kleinen Sportler hatten geübt, das eigene Lauftempo zu finden und zu halten. So war es nicht verwunderlich, dass sich die große Gruppe an Läufern schon bald etwas entzerrte. Viele kleine Grüppchen bildeten sich, manche mit gemächlichem, andere mit zügigem Tempo. Die Sonne war mittlerweile hervorgekommen und der Wechsel von Sonnen- und Schattenplätzen verbunden mit dem kräftigen Grün der Natur und dem Blick auf das Wasser bescherte allen ein angenehmes Klima und trug sehr zu einer wohltuenden Atmosphäre bei. Runde für Runde wurde nun absolviert. Bei jeder Überrundung der Startlinie erhielten die Läufer als Zeichen dafür einen Gummiring. Diese wurden nach Beendigung des Laufes an den Stationen abgegeben, gezählt und die Anzahl der gelaufenen Runden in die jeweiligen Laufkarten eingetragen.

An den Stationen rundum achteten die Helfer auf das Wohlergehen der Teilnehmer. Sie reichten Wasser und Fruchtschorle, Bananenstücke, Traubenzucker oder Müsliriegel zur Stärkung, sie lobten  und feuerten zum weiteren Durchhalten an.

Tatsächlich zeigten alle Kinder eine erstaunliche Ausdauer. Viele waren selbst überrascht von ihrer Leistung und zu Recht sehr stolz darauf. Selbst nach 2 Stunden waren manche noch unermüdlich unterwegs. Kurz vor 11 Uhr wurde die letzte Runde eingeläutet. Nach einer erholsamen Pause und intensiven Stärkung traten nun alle Klassen mit ihren Lehrern den Rückweg zu unserer Schule an. Alle hielten tapfer durch und so manches Kind, das zuvor schon glaubte an seiner sportlichen Leistungsgrenze zu sein, war kurze Zeit später an der Schule schon wieder dazu in der Lage auf dem Feld Fußball zu spielen (:-).

Zur besonderen Anerkennung und als Dankeschön erhält jedes Kind und natürlich auch jeder erwachsene Läufer eine Urkunde mit Namen und der Anzahl der zurückgelegten Runden sowie der ausgewiesenen und unglaublichen Gesamtrundenzahl von 1088, was in etwa der gleichen Summe in Kilometern entspricht.

Im Vordergrund standen der Spaß, das Gemeinschaftsgefühl und einmal mehr die Erkenntnis, dass Schule viel mehr ist als reine Lernstoffvermittlung - und dass nicht nur Kinder und Lehrkräfte, sondern auch Familienmitglieder, Freunde und Gönner als „Mosaiksteinchen“ ihren Teil zur Zufriedenheit und dem Funktionieren einer bunten Schulgemeinschaft sowie zum Erreichen gemeinsam gesteckter Ziele beitragen.

Ein großer Dank an dieser Stelle auch allen Helfern an den Stationen und den unzähligen Menschen, die bereit waren unsere Schulkinder zu sponsern und damit unseren Förderverein sowie unser Mosaikprojekt zu unterstützen. Danke für diesen tollen Tag, der uns zugleich noch viele weitere tolle Tage ermöglicht.

* Fotos folgen! * 

Mosaik-Grundschule Sippersfeld sehr erfolgreich beim Fußballvorrundenturnier in Kerzenheim

Am Mittwoch, den 2. Mai fand in Kerzenheim das Fußballvorrundenturnier des Donnersbergkreises statt. Die Mosaik-Grundschule Sippersfeld reiste mit Privat-PKWs an.  Im Vorfeld hatte Frau Horr eine Jungenmannschaft zusammengestellt und regelmäßig jeden Mittwoch mit dieser Mannschaft trainiert.

Insgesamt wurden fünf Spiele absolviert mit jeweils 12 Minuten Dauer. Beim ersten Spiel fiel in der ersten Minute das Tor gegen Eisenberg. Der nächste Gegner lautete Göllheim – auch hier konnte Marco Martin den Siegtreffer erzielen, kurz nachdem er eingewechselt wurde. Das dritte Spiel konnte die Mannschaft der Mosaik-Grundschule gegen Kerzenheim mit sechs Toren für sich entscheiden. Auch gegen Marnheim gewann Sippersfeld mit 1:0. Das letzte Spiel war ein Nervenkitzel für die zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern unserer Spieler. Zunächst ging der Gegner Zellertal mit einem Elfmeter in Führung – Sippersfeld erzielte den Ausgleich und konnte auf ein 2:1 in Führung gehen. Leider erzielte Zellertal noch kurz vor Schluss den verdienten Ausgleich.

Insgesamt wurde die Mosaik-Grundschule Sippersfeld Turniersieger. Wir freuen uns auf das Endrundenturnier – hoffentlich zu Hause in Sippersfeld.

Erfolgereiche Teilnahme der Drittklässler

Auch in diesem Jahr nahmen die beiden dritten Klassen an den alljährlich stattfindenden Waldjugendspielen mit Erfolg teil.

Bereits im Vorfeld verbrachten wir bei angenehm vorsommerlichen Temperaturen einen Tag im Wald um das Waldkunstprojekt zu gestalten. Das diesjährige Thema lautete „Wald bewegt“ - und was lag da näher als „Wald beWEGt“ wörtlich zu nehmen und aus Naturmaterialien einen BarfußwaldWEG zu kreieren?


Klickt auf weiterlesen!

Unsere gemeinsame Osterfeier

Am letzten Schultag vor den Osterferien trafen sich alle Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrkräften nach der großen Pause in der Turnhalle, um sich auf den Frühling und die Osterfeiertage  einzustimmen. Jede Klasse hatte ein gefundenes Puzzleteil, das vorher im Klassensaal versteckt war, dabei. Mit großer Spannung wurde die Auflösung des Rätsels erwartet. Durch gemeinsames Probieren und Entdecken fügte sich an der Wand schon bald ein buntes Mosaik in der Form eines Ostereis zusammen, das von allen bestaunt wurde.


Frau Malo leitete danach zum feierlichen Teil des Vormittages über und ging mit den Kindern der Frage nach, warum das Osterfest gefeiert wird. Jede Klassenstufe hatte sich in den letzten Tagen besonders intensiv mit einem Teil der Ostergeschichte beschäftigt.

Gemeinsam mit ihren Religionslehrern bereiteten sie diesen anschaulich vor und präsentierten der Schulgemeinschaft durch das Legen und Stellen von Symbolen und Figuren in einem großen Kreis die verschiedenen Wege und Stationen, die Jesus bis zum Ostersonntag erlebte. Durch einfühlsame Worte untermalten die Kinder ihre ausdrucksstarke Darstellung.

Die Erstklässler zeigten den farbenfrohen Einzug in Jerusalem am Palmsonntag.

 

Das Abendmahl am Gründonnerstag wurde von den Zweitklässlern stimmungsvoll in Szene gesetzt.

 

Von der Kreuzigung am Karfreitag erzählten die Viertklässler.

 

Viele Kerzen leuchteten auf dem Kreis, als die Drittklässler von der Auferstehung
und dem Staunen der Menschen darüber berichteten.

 

Das warme Licht der Kerzen strahlte und setzte im Anschluss an die Ostergeschichte das Zeichen, die Hoffnung und die Freude über das Leben nun in fröhlichen Osterliedern besingen zu dürfen. „Stups der kleine Osterhase“ hoppelte im Lied der ersten Klassen von einem Missgeschick ins andere.

Der Brauch des Eiersuchens klang bei den „Ostereier-Detektiven“ der zweiten Klassen noch lange nach.

Die „Häschen“ der vierten Klassen machten sich musikalisch bereit für die kommende Osterzeit.

„Frohe Ostern!“, schallte es im Beitrag der dritten Klassen, die damit den österlichen Liederreigen abrundeten.

Mit Blick auf den wunderschönen Legekreis, in dessen Mitte nun ein geschmückter Frühlingsblütenstrauß stand, hielten alle noch einmal besinnlich inne, voller Vorfreude auf das Suchen der Osternester im Schulhaus, zu dem Frau Malo jetzt das Startsignal gab.

Mit großem Eifer hielten die Schulkinder nach ihrem persönlichen Körbchen Ausschau und jubelten über so manche Überraschung, die in den Osterferien bestimmt noch weiteren Spaß bereiten wird.

Herzlichen Dank an alle, die daran mitwirkten, damit diese feierliche
und frühlingshafte Gemeinschaftsaktion zu einem besonderen Erlebnis werden konnte!

Gesundes Hasenfrühstück in Klasse 2

Mit einem gesunden Hasenfrühstück läuteten wir Zweitklässler den letzten Schultag vor den Ferien ein. Auf den Tisch kamen Obst und Gemüse, Dips und Cracker, Laugengebäck und Ostereier. Eltern hatten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und liebevolle Vorarbeit geleistet - ein herzliches Dankeschön dafür! -, wobei sich nach eigenen Angaben viele Kinder als gekonnte Schnippelhelfer erwiesen hatten. Und so wurde aus einer Gurke ein Krokodil, aus Eiern weiße Mäuschen, aus verschiedenen Obstsorten ein Pfau, ein Igel oder Frühlingsblümchen. Leckere Rohkost war kunstvoll und appetitlich angerichtet worden und wir erfuhren, dass man aus Karotten auch gesunden Kuchen backen kann. Bunte Frühlingsblümchen, im Gras sitzende Osterhäschen, kleine Kükenkerzchen, verschiedene Blumen- und Ostergirlanden sowie hübsche Servietten zierten das außergewöhnliche Buffet und sorgten für eine gemütliche und frühlingshafte Atmosphäre. Mit Appetit genossen wir die liebevoll angerichteten Leckereien, tranken gesunden Obstsaft und Mineralwasser und freuten uns auf das noch bevorstehende gemeinsame Osterevent, das wir zusammen mit allen anderen Klassen vorbereitet hatten. Ob wir auf diesem Weg auch noch würden herausfinden können, wo unsere selbst gebastelten Osterkörbchen geblieben waren?

Fotocollage I

Fotocollage II

Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder, die mit dem Deutsche Sportabzeichen
in Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet werden konnten - eine tolle Leistung!

 

Die Preisverleihung der Adventskalender-Geschichten 2017

Das Jahr 2017 neigte sich dem Ende zu, die Vorweihnachtszeit lud zur Besinnlichkeit ein und wieder einmal begleiteten uns die spannenden Geschichten des täglichen Adventskalendertürchens.

Wie in jedem Jahr nahmen wir in Kooperation mit der ortsansässigen Gemeindebücherei an dem „Adventskalender“ der Landesbibliothek Rheinland-Pfalz teil. In der Adventskalendergeschichte „Ein Kobold zu viel“ bangten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen zwei bis vier um das Weihnachtsfest, welches in der Geschichte auszufallen drohte.

Der Elf Flerk freute sich darüber, dass er ein Praktikum in der Spielzeugfabrik des Weihnachtsmannes absolvieren durfte. Parallel dazu erhielt Snerg, ein fauler, gefräßiger Kobold, die Benachrichtigung, dass er in einer Eisenschmiede in Island angenommen wurde. Durch eine unglückliche Verkettung von Zufällen schifften die beiden jedoch auf dem jeweils falschen Dampfer ein. Die Katastrophe nahm ihren Lauf und das Weihnachtsfest stand sogar auf dem Spiel. Mit viel Spannung lauschten die Kinder den täglichen Abenteuern von Snerg und Flerk, die der Autor Jens Schumacher auf Reise schickte.

Nach jeder Geschichte galt es anschließend ein Rätsel zu lösen, mit dessen Hilfe wir uns täglich dem gesuchten Lösungswort näherten. Alle Schülerinnen und Schüler, die dieses Lösungswort richtig herausgefunden, auf die vorhergesehene Karte geschrieben und abgegeben hatten, nahmen an der Preisverleihung am 27.02.2018 teil. Dazu trafen sich alle Klassenstufen in der Turnhalle, in der sie zunächst einer schönen Ostergeschichte lauschen durften, die ihnen von der Bücherei-Mitarbeiterin Frau Dech vorgelesen wurde. Dann stieg die Spannung und die Gewinner der Verlosung wurden gezogen.

Folgende Schülerinnen und Schüler durften sich jeweils über einen Buchpreis auf dem Büchertisch erfreuen:

2a: Moritz Kasper und Tessa Reimund

2b: Melissa Lanyi und Zoe Haas

3b: Emma Lickes und Renato Sabadus

4a: Luca Dech und Matheo Dehmel

4b: Katharina Bauer und Theo Glückert 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die tolle und gewinnbringende Zusammenarbeit
mit der Gemeindebücherei Sippersfeld bedanken!

Übergabe der „Lesetüten“ an der Mosaik-Grundschule Sippersfeld

Am Donnerstag, den 08. Februar 2018 erlebten die Erstklässler unserer Schule eine ganz besondere Unterrichtsstunde. Die zweiten Klassen kamen zu Besuch und sie hatten eine tolle Überraschung im Gepäck: Für jeden Schulanfänger gab es eine individuell gestaltete „Lesetüte“.

Die „Lesetüte“ ist eine Aktion der Buchhandlungen, die bereits bei Schulanfängern die Freude am Lesen wecken möchte. Dafür bekommen teilnehmende Grundschulen im Jahr zuvor von der zuständigen Buchhandlung entsprechend der Anzahl der neuen Schulanfänger weiße, ungefüllte Tüten. Diese werden von den Erstklässlern nach ihren Vorstellungen frei gestaltet. Von Bildern rund ums Thema Lesen und Schule über Tiermotive hin zu beliebten Kinderbuch oder –filmhelden, der Fantasie der kleinen Künstler sind keine Grenzen gesetzt. Die fertig bemalten Tüten gehen dann zunächst an die jeweilige Buchhandlung zurück, bevor sie im darauffolgenden Schuljahr wieder die Grundschule erreichen, dieses Mal aber gefüllt. Enthalten ist ein Buch für Leseanfänger sowie weitere kleine Geschenke. Die nun schon großen Zweitklässler dürfen ihre Werke dann den neuen Erstklässlern übergeben.

Mit großer Freude über die fantasievoll gestalteten Tüten und voller Spannung auf deren Inhalt wurden die Geschenke gleich in Empfang genommen und ausgepackt. Die beiden Zweitklässler Jördis und Moritz weckten mit einem Auszug aus dem diesjährigen Buchgeschenk („Der Buchstaben-Zauberer“ von Paul Maar) das Interesse der Zuhörer an der Geschichte und machten Lust auf mehr. Schließlich möchten alle erfahren, was nach einer Dose, einer Hose und einem Hasen wohl als nächstes gezaubert wird. Die farbenfrohen Bilder ließen jedenfalls schon manche witzige und skurrile Überraschung erahnen. Einige Kinder konnten es gar nicht mehr abwarten und begannen bereits in der Schule mit dem Lesen.

Die Erstklässler und ihre beiden Lehrer bedanken sich recht herzlich bei den zweiten Klassen und deren Lehrerin für die farbenfrohen Tüten, bei den beiden Lesekindern für ihren tollen Lesebeitrag und bei der Buchhandlung „Bücherhütte“ in Rockenhausen für die Kooperation und das Organisieren der Aktion. Wir freuen uns schon jetzt, bald selbst die Tüten für die neuen Schulankömmlinge zu gestalten.